mB-Jugend : Mit 25:19-Sieg über Hohenlohe gelingt vorzeitige Meisterschaft

Ein Punkt aus zwei Spielen hätte genügt, aber im Duell des Tabellenführers gegen Hohenlohe  war ein Sieg fest eingeplant. Die JSG wurde ihrer Favoritenrolle zunächst gerecht und erzielte über 2:0 eine schnelle 6:3 -Führung. Danach war es aber für längere Zeit vorbei mit dem angedachten Selbstläufer.

Zum einen ließ bei den Jungs aus dem Taubertal die Konzentration nach, zum anderen kämpften die Gäste aufopferungsvoll um jeden Ball und versuchten den Spielfluss der JSG mit extrem langem Ballbesitz, begünstigt dadurch dass der Arm wegen Zeitspiels viel zu selten gehoben wurde, zu verlangsamen. Durch erfolgreiche eins zu eins-Aktionen gelang Hohenlohe in der 18. Minute erstmals der Ausgleich und wenige Zeigerumdrehungen später sogar die 9:10 Führung. Bendix Block und Sebastian Englert hielten dagegen und erzielten den 12:11- Pausenstand. Auch in Durchgang zwei blieb das Spiel eine ganz enge Kiste und Hohenlohe spielte mit seiner besten Saisonleistung weiter am oberen Limit. Zwar ließen die Kräfte der Gäste langsam nach, aber die JSG ließ die sich jetzt bietenden Chancen leichtfertig liegen, gestattete sich diverse Abwehrfehler und hielt den Gegner bis zum Stand von 19:19 quasi selbst im Spiel.

Erst in den letzten zehn Minuten zeigte der neue Meister seine Möglichkeiten, überrannte und überspielte Hohenlohe mit sechs Toren in Folge und belohnte sich letztendlich mit einem klaren Sieg. Das Spiel war quasi symtomatisch für die ganze Saison: die Mannschaft war vielleicht nicht das beste Team der Bezirksklasse, aber sie war extrem willensstark und immer da wenn es wirklich darauf ankam. Wie heißt es so schön: die Tabelle lügt nicht.  / Helmut Kordmann

David Scheidler (Tor), Sebastian Englert (8), Bendix Block (7), Lukas Wamser (1), Benedict Fischer, Simon Ballweg, Simon Lippert (4), Julijan Bachmann, Ben Mayer (3), Samuel Hilpert (1), Jan Philipp (1)