F-BL: Siegesserie hält an

Am späten Sonntagabend reisten die Taubertälerinnen in Bad Wimpfen an, um sich auch dort die 2 Auswärtspunkte gegen die Stauferinnen zu sichern. Trainer Klotz kam aufgrund eigenen Spieleinsatzes glücklicherweise zu spät und verpasste so den extrem holprigen Start ins Spiel.

Erst nach 8 Minuten fanden die HSGlerinnen ins Spiel und konnten den anfänglichen 5 Tore-Rückstand ausgleichen. Durch eine starke Abwehr, sicheres Angriffspiel und verwandelte 7-Meter von Anja Zöller konnte die Führung ausgebaut werden. Bereits zur Halbzeit konnten sich die Damen mit 10 Punkten Vorsprung absetzen.
Nach der Halbzeit war die Stimmung auf dem Feld, vor allem auf Seiten der Gegnerinnen deutlich aggressiver, was jedoch bei beiden Mannschaften zu konsequenten Entscheidungen und Zeitstrafen durch den Schiri führte. Trotz Unterzahlspiels der Gäste gelang es der Heimmannschaft nicht den Abstand um mehr als 7 Tore zu verringern. Obwohl die Bad Wimpfenerinnen durch offene Manndeckung beider Halbpositionen versuchten den Spielfluss zu stören, ließen sich die Taubertälerinnen davon nicht beeindrucken, nahmen mit dem Schlusspfiff die Punkte mit nach Hause und festigten so den dritten Tabellenplatz.

Endstand: 26:38

Es spielten: Sarah Kuhn (Tor), Anja Zöller (10/5), Wiebke Schnäbele (1), Melanie Kieser (6), Lena Ruppert (4), Sabrina Wildt (2), Annegret Armbruster, Simone Eckert (2), Claudia Schöninger (2), Manuela Müller (6), Mandy Harbich (5)