Brezina und Mohr ziehen sich aus dem Handballsport zurück

Brezina und Mohr ziehen sich aus dem Handballsport zurück
Fotos: Jutta Muck

Leider werden uns ab der kommenden Saison neben den 4 Spielern, die altersbedingt ihr Karriereende verkündet haben, auch Florian Brezina und Jonathan Mohr nicht mehr zur Verfügung stehen.

Florian Brezina, Handballer des Jahres der Saison 2018/2019, wechselte vor drei Jahren von der DJK Rimpar III zur HSG, da es ihn beruflich nach Tauberbischofsheim verschlagen hat. Nach dem Abstieg aus der Verbandsliga spielte er eine überragende Landesligasaison und hatte einen großen Anteil an der Meisterschaft. Er sieht für sich jetzt die Zeit gekommen, sich beruflich weiterzuentwickeln und die nächste Stufe zu erreichen. Hierbei kann er die Zeit für Verbandsligahandball nicht mehr investieren und hat sich daher entschlossen, den Fokus auf den Beruf zu legen.

Aus persönlichen Gründen wird ebenfalls Jonathan Mohr nächste Saison leider nicht mehr für die HSG spielen. Der junge Linkshänder hat sich vor dieser Saison unserem Team angeschlossen und in einigen Spielen sein großes Talent aufblitzen lassen. Zum Bedauern aller hat er sich jedoch aus persönlichen Gründen dazu entschlossen, mit dem Handball wieder kürzer zu treten, um mehr Zeit für Schule und Privatleben zu haben.

Die gesamte HSG-Familie bedauert den Abgang der beiden jungen, talentierten Handballer sehr. Es wäre sehr schade für den Handballsport, wenn beide Jungs ihr großes Talent komplett aufgeben – nichtsdestotrotz sind wir alle Amateursportler und wissen, dass private und berufliche Gründe vor dem Hobbysport stehen.

Wie auch bei den bisherigen Abgängen, drücken wir alle Daumen, euch vielleicht doch noch in der aktuellen Saison auf dem Feld zu sehen. Eine gebührende Verabschiedung habt ihr euch mehr als verdient! Bleibt gesund und wir freuen uns über jeden Besuch in der Grünewaldhalle – Teil der HSG-Familie bleibt man für immer!