Klarer Auswärtssieg der Damen in Mosbach

Sarah Kuhn (Tor), Anja Zöller (5/3), Meike Kulike (1), Jasmina Jeremic (6), Melanie Kieser (4), Chiara Menzel (3), Sabrina Wildt (2), Katharina Jendny (3), Sandra Pfeufer (1), Claudia Schöninger (1), Mandy Harbich (6/2)

Die Damenmannschaft der HSG Taubertal konnte sich am vergangenen Samstag auf ihrer Auswärtsfahrt nach Mosbach für ein starkes Spiel mit zwei Punkten belohnen.
Der Gegner aus Mosbach stand zuvor als Aufsteiger überraschend auf dem vierten Tabellenplatz, einen Platz vor der HSG.


Diese musste ihrerseits auf die Stammspielerinnen Simone Eckert, Manuela Müller, Annegret Armbruster und Lena Ruppert verzichten, wodurch man auf den Rückraumpositionen sowie am Kreis rotieren musste.
Das Spiel startete zunächst auf Augenhöhe und keiner der Mannschaften gelang es, sich abzusetzen. Nach der etwas verschlafenen Anfangsviertelstunde gelang es den Damen aus dem Taubertal jedoch deutlich besser sich für die zahlreichen Ballgewinne in der Abwehr mit Kontertoren zu belohnen. Auch nach Torerfolgen des TV Mosbach gestaltete man das Spiel über schnelle Anspiele temporeich und fand nun auch hier immer öfter den Weg zum Mosbacher Tor. Ein weiterer Aspekt, der in der Abwehr der Mosbacherinnen für große Lücken sorgte, war die Manndeckung gegen Mandy Harbich, die so das Angriffspiel deutlich erleichterte.
Im Gegenzug zeigten die Taubertälerinnen in der Abwehr eine starke Leistung über weite Strecken hinweg und so konnte man sich nach einem Halbzeitstand von 11:16 nochmals steigern und den Vorsprung weiter ausbauen.
Lediglich einer etwas schwächeren Schlussviertelstunde hatte man es zu verdanken, dass der Endstand von 20:32 nicht noch deutlicher ausfiel.
Nichtsdestotrotz kann die Mannschaft mit ihrer Leistung mehr als zufrieden sein und sich nun vorerst über den vierten Tabellenplatz freuen.