B-Jugend gewinnt Handballkrimi

JSG gewinnt in Walldürn mit 22:23 und baut Tabellenführung aus
Bereits zwei Wochen nach dem Heimsieg gegen die SpG Walldürn Handballkann es zum Rückspiel gegen den stärksten Rivalen im Kampf um die Meisterschaft.

Und es sollte ein dramatisches Match auf Augenhöhe werden. Zunächst entwickelte sich eine Kopie des Hinspiels. Die JSG versuchte das Spiel mittels engagierter Deckungsarbeit und kontrolliertem Spielaufbau zu bestimmen während Walldürn auf seine körperliche Überlegenheit und Dynamik setzte. Da die Einheimischen nach den Erfahrungen des Hinspiels sich auch besser auf den Angriff der Taubertäler eingestellt hatten kam es zu einem verbissenem und torarmen Ringen um jeden Ball bei dem sich unsere Jungs erst zum Ende von Halbzeit eins einen Zwei-Tore-Vorsprung erspielen konnten.

Mit Beginn der zweiten Hälfte begann die stärkste Phase der JSG. Die Mannschaft spielte Walldürn mit durchdachten Kombinationen regelrecht schwindelig und zog auf 12: 18 davon. Wer gedacht hatte die Entscheidung wäre gefallen sollte jedoch eines besseren belehrt werden denn die Odenwälder bekamen die zweite Luft während die körperlich unterlegenen JSG-Spieler, die hauptsächlich dem jüngeren Jahrgang angehören dem Kräfteverschleiß von 35 Minuten Kampf langsam Tribut zollen mussten. Die Gastgeber durchbrachen jetzt häufiger den Abwehrriegel der Gäste und kamen acht Minuten vor Schluss erstmals auf eine Tor heran. Dann wurde es dramatisch: Mit einer Energieleistung schlug die JSG mit drei Toren in Folge zurück, denen Walldürn wiederum drei eigene Treffer folgen ließ. Die JSG wankte, fiel aber nicht sondern konnte den letzten Angriff der Platzherren mit letztem Einsatz und ein wenig Glück abwehren.

Für die JSG spielten: David Scheidler (Tor), Samuel Hilpert (2), Benedict Fischer, Bendix Block, Simon Ballweg, Simon Lippert (6), Valentin Esser, Sebastian Englert (7/1), Lukas Wamser (2), Jan Philipp (2), Julijan Bachmann, Ben Mayer (4)

Text: Helmut Kordmann