HSG baut Tabellenführung weiter aus

Die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim entscheidet Spitzenspiel klar für sich

In einer mitreisenden Partie behielt die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim auch gegen ihren direkten Verfolger, die zweite Mannschaft des TV Germania Großsachsen mit 24:19 klar die Oberhand. Damit blieben die „Grün-Weißen“ nicht nur im siebten Spiel in Folge ungeschlagen, sie konnten auch ihre Tabellenführung mit aktuell 15:3 Punkten weiter festigen.
Vor vollen Rängen in der stimmungsgeladenen Grünewaldhalle boten sich beide Teams über weite Strecken ein kampfbetontes und spannendes Spitzenspiel auf Augenhöhe, das durchaus hielt was es versprach. Leider verletzten sich auf HSG Seite Dominik Gärtner und Thomas Keupp bereits in der Anfangsphase des Spiels so stark, dass sie nicht weitermachen konnten. Florian Brezina hatte sich schon im Abschlusstraining einen Muskelfaserriss zugezogen und konnte erst gar nicht auflaufen. Trotzdem dominierten die „Grün-Weißen“ die Partie über weite Strecken, auch wenn der Gegner bis zum Schluss nicht aufsteckte und alles versuchte die Begegnung zu kippen.
HSG baut Tabellenführung weiter aus weiterlesen

Die HSG empfängt den direkten Verfolger TVG Großsachsen

Am Samstag kommt es in der Grünewaldhalle zum absoluten Topspiel der Landesliga Nord. Spitzenreiter HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim (13:3 Punkte) erwartet den direkten Verfolger, die Reserve von Drittligist TV Germania Großsachsen (12:4). Beide Teams boten bisher starke Leistungen und liegen in der Tabelle zurecht ganz oben.
Die Voraussetzungen für ein Spitzenspiel könnten nicht besser sein. Ein Favorit ist im Vorfeld nicht auszumachen. Vielleicht liegt ein spielentscheidender Vorteil im Heimrecht der „Grün-Weißen“. Sie werden von ihrem lautstarken Publikum in der bestimmt proppenvollen Halle sicher frenetisch angefeuert und nach vorne getrieben.
Doch die Gäste wissen, was sie im Taubertal erwartet. Die Mannschaft von der Bergstraße präsentierte sich letzte Woche in Topform und brachte dem bis dahin ungeschlagenen TV Mosbach mit 24:20 die erste Saisonniederlage bei. Neben den Unentschieden gegen Wiesloch und Bammental kassierten die Gäste in der laufenden Runde mit dem 28:29 in Malschenberg nur eine Niederlage. Doch die war ungewöhnlich spektakulär, denn Großsachsen führte nach 34 Spielminuten bereits mit 20:10, schaffte es aber nicht, diesen 10 Tore Vorsprung über die Zeit zu bringen.
Die HSG empfängt den direkten Verfolger TVG Großsachsen weiterlesen

F-BL: Die HSG sägt am Oedheimer Thron

Sarah Kuhn (Tor/1), Anja Zöller (6/1), Wiebke Schnäbele (1), Jasmina Jeremic (3), Melanie Kieser (7), Lena Ruppert, Sabrina Wildt (1), Annegret Armbruster (1), Simone Eckert (1), Claudia Schöninger (1), Mandy Harbich (7)

Am vergangenen Sonntag trafen die HSG Damen auswärts auf die SG Degmarn/Oedheim. Die Heimmannschaft stand zuvor mit nur einer Niederlage gegen die HSG Lauffen auf dem ersten Tabellenplatz und so machte man sich auf ein hartes und anstrengendes Spiel gefasst. Weiterhin verzichten musste man auf Abwehrchefin und Mittelfrau Manuela Müller, deren Fehlen durch Claudia Schöninger kompensiert werden sollte.

F-BL: Die HSG sägt am Oedheimer Thron weiterlesen

Ein “Must Win Spiel” – Die nächsten zwei Zähler für die HSG!

TSV Rot II – HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim 22:30

Nachdem die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim mit dem 29:25-Sieg vergangene Woche gegen die TSG Wiesloch II bereits den vierten Erfolg in Serie feierte, wollten die „Grün-Weißen“ den Positiv-Trend auch beim TSV Rot II weiter ausbauen. Auch aufgrund der doch deutlich auseinanderklaffenden Tabellensituation beider Mannschaften, sind die Taubertäler frohen Mutes nach Rot gereist.
Ein “Must Win Spiel” – Die nächsten zwei Zähler für die HSG! weiterlesen

HSG möchte Siegesserie fortsetzen

Bild: Jutta Muck: Max Engert laboriert zwar seit Wochen an einer Handverletzung, er brennt dennoch auf seinen Einsatz.
Bild: Jutta Muck: Max Engert laboriert zwar seit Wochen an einer Handverletzung, er brennt dennoch auf seinen Einsatz.
HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim in Rot vor lösbarer Aufgabe

Nach den Erfolgen der letzten Wochen geht die HSG Dittigheim/Tauberbischofsheim die kommende Aufgabe bei der Reserve von Verbandsligist TSV Rot recht optimistisch an. Anpfiff in der Sporthalle der Parkringschule in St. Leon-Rot ist am Samstag, um 18.00 Uhr. Natürlich wollen die „Grün-Weißen“ ihren positiven Lauf nutzen und dort die nächsten Punkte auf ihre Habenseite bringen.
Die Gastgeber schafften in der letzten Saison als Meister im Handballkreis Heidelberg den Aufstieg in die Landesliga. Allerdings tut sich das Team in der neuen Umgebung bisher recht schwer. Mit sieben Niederlagen aus acht Begegnungen steht die Heimmannschaft aktuell auf Rang elf und damit auf einem Abstiegsplatz. Den einzigen Sieg konnte Rot im Lokalderby gegen den TSVG Malschenberg verbuchen. Und der fiel mit 33:24 recht deutlich aus.
HSG möchte Siegesserie fortsetzen weiterlesen